Angelika Löber
Mitglied des Hessischen Landtags

Pressemitteilung:

14. August 2017

Wir brauchen eine Obergrenze für Acrylamid

Verbraucher müssen vor krebserregendem Stoff geschützt werden

Acrylamid steht im Verdacht, Krebs zu erzeugen. Das sieht jetzt auch das Europäische Parlament in Brüssel so und verschärft deshalb die Auflagen für Gastronomie und Nahrungsmittelhersteller. Das neue Regelwerk soll 2019 in Kraft treten. „Diese Entscheidung begrüße ich sehr“, sagt Angelika Löber, verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. „Allerdings greifen die Vorschriften noch immer nicht weit genug.“

Pressemitteilung:

07. August 2017

Barrierefreier Ausbau des Bahnhofs Niederwalgern kostet Gemeinde nichts

Löber und Bartol feiern gelungenen Einsatz bei Verantwortlichen von Politik und Bahn

Der Gemeinde Weimar entstehen keine Kosten für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Niederwalgern. „Das ist eine erfreuliche Nachricht und sie zeigt, dass unsere Bemühungen sich gelohnt haben“, sagen Angelika Löber und Sören Bartol. Die SPD-Abgeordneten des Landkreises Marburg-Biedenkopf für den Hessischen Landtag und den Deutschen Bundestag hatten sich im Vorfeld der Diskussion für die Gemeinde Weimar stark gemacht.

Pressemitteilung:

24. Juli 2017

Auf Statistiken muss Verlass sein –

Angelika Löber (SPD) fordert genaue Zahlen für Hessen

Angaben des statistischen Landesamtes sind nicht immer fehlerfrei. Das wurde im Rahmen eines Auskunftsersuchens von Angelika Löber, Abgeordnete der SPD, an den Hessischen Landtag deutlich. „Diese Tatsache dürfen wir nicht tolerieren. Um Hessen weiterzuentwickeln, brauchen wir genaue Zahlen“, sagt die Verbraucherschützerin.

Pressemitteilung:

14. Juli 2017

Angelika Löber (SPD): Hessen braucht mehr Deponiekapazitäten und gezieltere Wiederverwertung

Entsorgung

Die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Angelika Löber, hat eine Ausweitung der Deponiekapazitäten für Hessen gefordert. Im Rahmen einer Kleinen Anfrage (Drucksache 19/4715) hatte die SPD-Fraktion Auskunft von der Landesregierung zur Verknappung von Deponien und Deponiekapazitäten erfragt.

Pressemitteilung:

06. Juli 2017

Chemikalien im Trinkwasser

Hessisches Ried

Angelika Löber (SPD): Chemikalien im Trinkwasser interessieren die Landesregierung scheinbar wenig – viele Fragen offen

Die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Angelika Löber, hat die schwarz-grüne Landesregierung für die vielen unbeantworteten Fragen ihrer Fraktion auf eine Kleine Anfrage (Drucksache 19/4586) zum Chemikalienaufkommen im Trinkwasser des Hessischen Rieds kritisiert.

Angelika Löber

Sitemap